Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Für Therapie und Einzelnachhilfe


Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der jeweils aktuellen Fassung für alle vereinbarten Therapieeinheiten sowie Nachhilfestunden und werden vom volljährigen Schüler oder Erziehungsberechtigten durch die Unterschrift des Kundendatenerfassungsblattes anerkannt.

Termine können ausschließlich persönlich oder telefonisch vereinbart, abgesagt oder verschoben werden. SMS und E-Mails sind nicht zulässig.

Die Stornierung eines Termins seitens des Anmelders ist bis spätestens 7 Tage vor dem vereinbarten Termin ohne Verrechnung einer Stornogebühr möglich. Bei einer Stornierung innerhalb von 7 Tagen vor dem vereinbarten Termin werden 50% des Honorars verrechnet.  Bei Stornierung innerhalb von 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin und bei sonstiger Nichteinhaltung des Termins, aus welchem Grund auch immer, werden 100% des Honorars verrechnet.
Eine Erkrankung des Therapiekindes bzw. der Nachhilfeschülerin oder des Nachhilfeschülers gilt – mit ärztlicher Bestätigung, die spätestens 7 Tage nach der Stornierung vorzulegen ist – bis 5 Stunden vor dem Termin als Entschuldigungsgrund, sodass keine Stornogebühren anfallen.



Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse


Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Nach Erhalt der Anmeldebestätigung ist die Kursgebühr sofort zu überweisen. Sollten keine Kursplätze mehr verfügbar sein oder der Kurs nicht stattfinden, werden Sie unverzüglich informiert, und alle geleisteten Zahlungen werden vollständig zurückerstattet.

Bei schriftlicher Stornierung Ihrer Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursbeginn werden 25% des Kursbeitrages, bei Rücktritt innerhalb von zwei Wochen vor Kursbeginn werden 75% als Stornogebühr verrechnet.
Nach Kursbeginn oder bei Abbruch während der Zeit des Kurses, kann der Kursbeitrag nicht refundiert werden.