ElternCoaching für das Lernen zu Hause

Es ist nicht immer möglich, Kinder von einer Lerntherapeutin betreuen zu lassen. Sei es, weil die finanziellen Mittel nicht gegeben sind, die nächste spezialisierte Praxis zu weit vom Wohnort entfernt liegt oder Ihr Kind durch den Stundenplan schon so weit ausgelastet ist, dass eine zusätzliche Förderstunde mit An- und Rückfahrt zeitlich nicht durchführbar ist.

Training mit den Eltern zu Hause – Wie funktioniert das?

  • Sie buchen eine Erstberatung bei mir.
  • Wir besprechen dabei, wie wir gemeinsam Ihr Kind unterstützen können und ob ein Training zu Hause in Ihrem Fall sinnvoll ist.
  • Sie erhalten von mir in regelmäßigen Abständen Elternhefte mit Anregungen für Trainingsmöglichkeiten und Kopiervorlagen für Arbeitsblätter, sowie Spielpläne.
  • Wir treffen uns regelmäßig (etwa einmal im Monat), um Ihre Fragen zu klären und die weitere Vorgehensweise zu besprechen.
  • Sie erhalten Zutritt zu einer elitären, geschlossenen Facebookgruppe, in der Sie sich regelmäßig mit mir oder anderen betroffenen Eltern austauschen können und zusätzliche Anregungen wie Spielvorschläge erhalten.  
  • Sowohl Erstberatung als auch Folgetermine können gerne auch über die Kommunikationsplattform ZOOM durchgeführt werden.

Das 10 – 15 Minuten-Training zu Hause mit den Eltern – Wann kann es funktionieren?

  • Wenn die allgemeine Lernsituation zu Hause z. B. bei den Hausaufgaben nicht angespannt ist.
  • Wenn Sie es schaffen mit viel Spaß und positiver Atmosphäre mit Ihrem Kind zu lernen.
  • Wenn Sie viel Geduld und Verständnis für Ihr Kind mitbringen.
  • Wenn Sie bereit sind, regelmäßig und konsequent 10 – 15 Minuten mit Ihrem Kind zu trainieren.

Wann ist von einem Training mit den Eltern abzuraten?

Es geht weniger um die mathematischen Fertigkeiten der Eltern, sondern viel mehr um die enge emotionale Bindung, die beim Training mit den Eltern Schwierigkeiten bereiten könnte. Um ein guter Lernpartner für sein Kind zu sein, muss man beim Lernen das Kind in diesem Moment so annehmen, wie es ist, mit allen Schwächen und Stärken. Wenn es müde, erschöpft oder ein wenig krank ist, muss man auch einmal ein paar Schritte zurücktreten, um weiterzukommen. Eltern fällt das schwerer als einer außenstehenden Lerntherapeutin, da sie sich natürlich Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder machen und ihre Kinder so schnell wie möglich vorwärtsbringen, und alle Hürden aus dem Weg räumen möchten. Als Elternteil von einem betroffenen Kind hört man auch häufig Dinge von Lehrkräften wie, dass sie mehr üben müssen, dass Ihr Kind schneller und besser werden muss. Deshalb setzen sich Eltern dann selbst unter Druck, den sie dann unbewusst an ihre Kinder weitergeben.  Außerdem wissen die Kinder sehr genau, dass die Beziehung zu den Eltern sehr strapazierfähig ist, das nützen sie dann aus und sind oft nicht so lernwillig wie bei einer Lerntherapeutin.  

Wenn

  • die Hausaufgabensituation bei Ihnen zu Hause regelmäßig angespannt ist,
  • es immer wieder zu Streit beim Lernen kommt,
  • Sie selbst beruflich oder emotional im Moment zu sehr gefordert sind, um in Ruhe, mit viel Geduld und Freude mit Ihrem Kind zu lernen,
  • Sie es, aus welchen Gründen auch immer, nicht schaffen, täglich 10 – 15 konsequent mit Ihrem Kind zu üben,

dann macht es mehr Sinn, die Förderung auszulagern und jemanden Dritten anzuvertrauen.   

Förderschwerpunkte, für die ich aktuell Elterncoaching anbiete

  • Vorläuferfertigkeiten des Rechnens
  • Rechnen im Zahlenraum 10 und 100

Förderschwerpunkte, für die ich in Zukunft Elterncoaching anbieten möchte

  • Vorläuferfertigkeiten des Lesens und Rechtschreibens
  • Buchstabenkenntnisse
  • Lauttreues Schreiben
  • Zusammenlauten von Buchstaben
  • Lesegenauigkeit und Lesegeschwindigkeit verbessern
  • Lesesinnverständnis fördern

Wie viel kostet das Elterncoaching?

Die Erstberatung ist kostenlos, wenn Sie ein Elterncoaching oder andere Leistungen bei mir buchen.

Beratungsgespräche, denen keine weitere Leistung folgt, sowie weitere Beratungstermine werden mit 60 € pro 50 Minuten verrechnet.

Die einzelnen Elternhefte kosten 21 €. Mit diesen Elternheften erhalten Sie Zugang zu der geschlossenen Facebookgruppe und somit zu zusätzlichen Anregungen, Materialien und Unterstützung meinerseits.

Wenn Sie mehr wissen wollen

Wenn Sie mehr wissen wollen, zögern Sie nicht, Kontakt mit mir aufzunehmen. Ich bin sehr gerne für Sie da. Gemeinsam finden wir eine passende Lösung, die genau zu den Bedürfnissen Ihres Kindes passt.

Meine Kontaktdaten finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Diagnostik von Legasthenie und Dyskalkulie

Befundlesen für Anfänger

Wer übernimmt die Kosten für die Therapie?

Wie findet man einen seriösen Therapeuten für Lernstörungen? - Oder die Nadel im Heuhaufen?

TIGRO - Fördermaterial

Weiterführende Links

BALDT - Berufsverband Akademischer Legasthenie-Dyskalkulie-TherapeutInnen

Broschüre des BMUKK zum Thema Lese-Rechtschreibschwäche

Broschüre zum Thema Rechenschwäche 

Richtlinien für den schulischen Umgang bei Rechenschwäche

© Copyright Werbegrafik Michaela Pucher - All Rights Reserved
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram