FörderDiagnostik

Generell muss zwischen einer pädagogischen und einer klinisch-psychologischen Diagnostik unterschieden werden.

Diagnostik

Pädagogische Diagnostik

  • Ausführliches Anamnesegespräch
  • Normierte Lese-, Rechtschreib- und Rechentests

Klinisch- psychologische Diagnostik

  • Ausführliches Anamnesegespräch
  • Normierte Lese-, Rechtschreib- und Rechentests
  • Abklärung der kognitiven Leistungsfähigkeit
  • Berücksichtigung individueller Auffälligkeiten, wie beispielsweise Aufmerksamkeit, Konzentration und depressive Stimmungen

Diagnostik

Grundsätzlich bedarf es zur Berücksichtigung einer Lese-/Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche in der Schule keiner Begutachtung durch einen Psychologen oder einer Psychologin und keine Bestätigung des Vorliegens einer Lernschwäche von außerschulischer Seite. Die Schule darf außerschulische Gutachten nicht einfordern - nur Empfehlungen sind möglich. Dennoch kann es oft hilfreich sein ein Gutachten bzw. einen Befund vorweisen zu können.

Pädagogischer Fachbefund

Als Akademische Therapeutin für Lernstörungen (Dyslexie/Dyskalkulie) bin ich berechtigt ein pädagogisches Gutachten mit der Fragestellung Lese-Rechtschreibschwäche und/oder Rechenschwäche zu verfassen. Prinzipiell ist von der Schule das eingebrachte Gutachten zu akzeptieren.

Eine klinisch-psychologische Abklärung ist empfehlenswert, wenn neben Schwierigkeiten des Lesen-, Schreiben- oder Rechnenlernens allgemeine kognitive Schwächen vermutet werden, sozial emotionale Auffälligkeiten (z.B. Ängste, depressive Stimmungen usw.) hinzukommen, bei Lernproblemen in mehreren Gegenständen, bei Konzentrationsproblemen. In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an einen klinischen Psychologen oder eine klinische Psychologin. Adressen finden Sie am Ende dieser Seite.

Die Erstellung eines pädagogischen Fachbefunds umfasst

  • ein Anamnesegespräch über die Lern- und Schulsituation etc.
  • die Erfassung des aktuellen Leistungsstandes mit aktuellen standardisierten Tests,
  • die Auswertung und Interpretation der Ergebnisse
  • sowie die Erstellung eines schriftlichen Fachbefundes und
  • eine Befundsbesprechung mit ausführlicher Beratung.

Je nach Fragestellung müssen Sie mit einem Gesamtaufwand von etwa 3 bis 6 Stunden rechnen.

Institutionen Zur medizinischen Abklärung

Mag. Dr. Barbara ORTH
Klinische und Gesundheitspsychologin
Klosterstraße 1, 4840 Vöcklabruck
Tel.: 0699 11 59 48 65

Mag. Barbara Vogl
Klinische und Gesundheitspsychologin,
Teichweg 10, 4813 Altmünster
Tel.: 0699 81 94 77 10

Konventhospital Barmherzige Brüder
Institut für Sinnes- und Sprachneurologie
Bischofstraße 11, 4021 Linz
Tel.: 0732 78 97 24 900

Legasthenie-Institut Wels
OÖ Hilfswerk
Durisolstraße 7, 4600 Wels
Tel. 07242 766 31 (Mo - Do)

Legasthenie-Institut Linz
OÖ Hilfswerk
Teuflstraße 7, 4010 Linz
Tel. 0732 90 80 55

© Copyright Werbegrafik Michaela Pucher - All Rights Reserved
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram